Dienstag, 7. Juni 2016

Ich näh mir eine Tasche

Am Sonntag durfte meine Tochter mal an die Nähmaschine.
Sie wollte sich eine Tasche nähen...
 Als erstes hat sie sich eine Skizze von der Tasche angefertigt: rund soll sie sein und mit einem kleinen "Hang".
 Darauf sollen Sterne und Herzen und ein Schmetterling und Knöpfe!
 Nun ging es ans Stoff aussuchen. Sie kramte in meiner Restekiste und wurde schnell fündig. Ich hatte im IKEA mal einen Vorhang gekauft, weil ich den Stoff so schön fand...
Der hatte auch die richtige Beschaffenheit für eine Tasche.
 Die Schlaufe des Stoffes schnitten wir der länge nach ab - so hatten wir schon gleich unseren Henkel.
 Wir haben aus glänzendem Stoff Sterne und Herzen und einen Schmetterling ausgeschnitten, die auf weißen Filz gebügelt, damit man sie auch auf dem bunten Stoff sieht und mit Stecknadeln dort festgesteckt, wo sie hin sollten.
 Dann ging es ans Nähen. Das dauerte lange, bis jeder Stern und jedes Herz angenäht war.  Aber meine Tochter hatte echt Ausdauer. Am Anfang gab sie nur "Gas", später führte sie den Stoff selbständig, hob immer den Nähfuß an um den Stoff zu drehen.
 Als alle Teile appliziert waren, war sie schon mächtig stolz auf ihr Werk.
Nun suchte sie sich Knöpfe aus - jede Menge. Denn die sollten ja auf jeden Stern und in jedes Herz...
Annähen durfte ich die dann - das mache ich überhaupt nicht gerne...
Und dann ging es schon ans zusammennähen. 
Diesmal machte sie das schon fast ganz alleine. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
 

Einen schönen Dienstag - Creadienstag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf viele Nachrichten von euch!