Freitag, 5. Februar 2016

Fasendkiechelcha

Was wäre Fasching ohne Fasendkiechelcha? Geht einfach nicht!
Heute zeige ich euch, wie ich diese leckeren Dinger backe...
Zu Beginn mache ich erst einmal einen Hefeteig:

Zutaten:
 
600 g Mehl 
120 g Zucker 
1 Würfel Hefe
250 ml warme Milch 
100 g zerlassene Butter
  1 Ei     
1 Prise Salz     
 
Als erstes kommt das Mehl in eine Schüssel; ins Mehl mache ich eine Kuhle, in die dann der Zucker kommt. Über den Zucker zerbrösele ich den Würfel Hefe. Darüber gieße ich die warme Milch. Das alles lasse ich ca. 10 Minuten mit geschlossenem Deckel ruhen.
Danach gebe ich die zerlassene Butter, das Ei und das Salz dazu und knete den Teig mit den Knethaken des Rührgerätes. 
Den Teig lasse ich nun mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort mit geschlossenem Deckel gehen bevor es weitergeht.
 Nachdem ich den Teig nun einmal durchgeknetet habe, rolle ich ihn ca. 1/2 cm dick aus.
 Mit einem Glas steche ich Kreise aus
Diese lege ich auf ein Backblech, das ich mit einem Geschirrtuch abdecke, 
damit sie erneut gehen können.
In der Zwischenzeit bereite ich eine Zucker-Zimt-Mischung vor, in der die Fasendkiechelcha später gewendet werden.
 In einem Topf habe ich Sonnenblumenöl erhitzt, in das ich die Teigkreise nun hineingebe.
Mit zwei Gabeln wende ich die Kiechelcha nun beständig.Bei mittlerer Hitze werden sie nicht so schnell dunkel; das garantiert mir, dass sie innen auch gebacken sind.
Eine Zeitangabe kann ich hier keine machen. Ein paar Sekunden - vielleicht 30 - 60, dann sind sie fertig und ich kann sie mit der Gabel auf ein Abtropfgitter legen.
Zum Schluss werden sie noch im Zimtzucker gewendet und dann können sie auch direkt im Mund verschwinden. Denn warm schmecken sie noch am besten.
 Fertig!

Viel Spaß beim nachmachen!
Lasst sie euch schmecken!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich auf viele Nachrichten von euch!